Allgemeine Browsereinstellungen

Um dem eigenen Internetbrowser (hier: Mozilla Firefox) nicht zu viel der Protokollierung zu ermöglichen ist es ratsam folgende Einstellungen vorzunehmen:

  • Chronik:

Die Speicherung der Chronik aufgerufener Websites ist in der Regel unnötig und wenig. Wer eine Seite wiederfinden will, setzt besser einen Bookmark/ein Lesezeichen. Extras --> Einstellungen--> Datenschutz --> unter “Chronik” alle Haken entfernen

  • Cookies (zum Zweck der Wiedererkennung des PCs und zum schnelleren Verbindungsaufbau):

Cookies speichern sämtliche Verbindungen, die beim Surfen entstehen und ermöglichen es den Providern anderer den eigenen PC u. U. auch dann zu ermitteln, auch wenn man eigentlich anonym surfen will oder auf wechselnde bzw. dynamische IPs hofft. Daher sollten Cookies nach jeder Sitzung entfernt werden: Extras --> Einstellungen--> Datenschutz --> Auswählen: “Cookies akzeptieren”, “Cookies von Drittanbietern akzeptieren” und “Behalten, bis: Firefox geschlossen wird”.

  • Für alle anderen Daten empfiehlt es sich unter Extras --> Einstellungen--> Datenschutz --> “Private Daten löschen, wenn Firefox beendet wird” auszuwählen und unter Einstellungen alle Optionen zu wählen, so dass auch Suchbegriffe und Anderes regelmäßig gelöscht werden.
  • Passwörter sollten nach Möglichkeit nie gespeichert werden (außer verschlüsselt), da sonst Fremde wichtige Anwendungen ausführen können (z.B.: Email-Zugang) oder deren Passwörter mitgespeichert werden könnten, was diesen gegenüber nicht gerade fair wäre: Extras --> Einstellungen--> Sicherheit --> Passwörter speichern (Haken entfernen).

Es sei darauf hingewiesen, dass im Firefox-Browser auch die Möglichkeit zur Einrichtung eines Masterpassworts besteht. Mit diesem kann mittels eines Passworts auf alle anderen einzelnen - somit verschlüsselt gespeicherten -Passwörter zugegriffen werden, sodass nicht mehr jedes Passwort einzeln eingetippt werden muss. Das aber hat die Nachteile, dass einerseits dieses Passwort wie Dein Augapfel gehütet werden muss, da immer die Gefahr besteht, dass dieses Passwort ausgespäht – und so der Zugriff auf alle Passwörter möglich ist. Zweiter Nachteil ist, dass die einzelnen Passwörter bei Verwendung des Masterpassworts leicht vergessen werden können.

Es sollte nun nach jeder Beendigung des Browsers die Frage gestellt werden, ob folgende Daten gelöscht werden sollen, was zu bejahen ist. Diese Meldung kann auch ausgeschaltet werden: Extras --> Einstellungen--> Datenschutz --> “vor dem Löschen von privaten Daten fragen” (Haken entfernen). Dann geschieht die erwünschte Löschung automatisch.

  • Einige Anwender deaktivieren Java/JavaScript, da mit derartigen Skripten der eigene Rechner ausgespäht werden kann. In der Regel sind diese Programme jedoch nur für komplexere Anwendungen auf Websites gedacht oder eben zur Wiedererkennung. Mit der Deaktivierung dieser Skripte sind dann eventuell einige Anwendungen nicht mehr möglich, sodass dies nur eingeschränkt zu empfehlen ist: Extras --> Einstellungen --> Inhalt Java und Java Script aktivieren: Haken entfernen. Leichter ist es, das NoScript-Addon in Firefox zu installieren (siehe TOR-Kapitel, Browsereinstellungen), um somit sämtliche Skripte per se zu blockieren. Dies kann jedoch im Einzelfall bei Bedarf komfortabel und differenziert aufgehoben werden.